Lea Lindemann: Mit Hypnose-Coaching zu mehr Leichtigkeit im Leben

Lea Lindemann ist Lehrerin, Beraterin, Referentin und Hypnose-Coachin. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu mehr Leichtigkeit in ihrem Leben zu verhelfen und sie dabei zu unterstützen, ihre individuellen Probleme nachhaltig in den Griff zu bekommen. Im Interview verrät sie, wer ihre Kunden sind, was ihre Methoden so effektiv macht und warum die Hypnose-Ausbildung bei Simone Kriebs der Grundstein für ihr Business war.

Falsche innere Glaubenssätze aus der Kindheit und Jugend sowie große Verluste haben Lea Lindemann schon früh die Leichtigkeit in ihrem Leben genommen. Eine Reihe prägender Ereignisse stürzte sie in Krisen, die großen Einfluss auf ihr Leben und ihren Werdegang hatten. Als sie als Erwachsene fest mit beiden Beinen in ihrem Lehrerberuf stand, beschloss Lea Lindemann, sich auf den Weg zu begeben, sich allem kraftvoll entgegenzustellen und für ihr Glück zu kämpfen. Hypnose und Beratung waren dabei feste Bestandteile ihrer Entwicklung.

Nachdem die Lehrerin ein Hypnose-Coaching bei der Expertin Simone Kriebs absolviert hatte, hat sich ihr Leben nachhaltig geändert. Lea Lindemann entwickelte den Wunsch, die Hypnose-Techniken selbst zu erlernen. “Gerade an der Schule sehe ich so oft, dass es Kindern nicht gut geht, weil sie unter den Problemen ihrer Eltern leiden oder dass Lehrerkollegen zu angespannt sind”, erzählt Lea Lindemann. Deshalb hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Erfahrungen und das Gelernte über sich und die Methoden an andere Menschen weiterzugeben.  

Um auch anderen Menschen helfen zu können, absolvierte Lea Lindemann die Hypnose-Ausbildung bei der Hypnose-Therapeutin Simone Kriebs, die seit der Gründung ihres Unternehmens wita GmbH im Jahr 2012 bereits mehr als 1.500 Menschen in Retreats, Einzelcoachings oder Therapien zu mehr Lebensfreude und Selbstvertrauen verhelfen konnte. Innerhalb weniger Monate konnte Lea Lindemann hier die Techniken erlernen, die ihr selbst schon sehr geholfen haben. Simone Kriebs ist während der vergangenen zwei Jahre zu einer Mentorin für sie geworden. Mit ihrer Hilfe hat Lea Lindemann sich, neben ihrem Lehrerdasein, eine erfolgreiche Selbstständigkeit aufgebaut, in der sie täglich das tun kann, was sie am meisten erfüllt: Menschen beraten und ihnen dabei helfen, alte Muster aufzulösen, verdrängte Probleme anzugehen und wieder mehr Entspannung, Leichtigkeit und Lebensmut in ihren Alltag zu integrieren.  

Lea Lindemann bei uns im Interview! 

Herzlich willkommen im BusinessWoman, Lea Lindemann! Du hast dir neben deinem Hauptberuf ein erfolgreiches Herzens-Business aufgebaut. Was machst du genau und wie kam es dazu? 

Ich bin ursprünglich Lehrerin und arbeite jetzt nebenbei auch noch als Coachin und Beraterin. Dabei unterstütze ich Menschen dabei, wieder ein bisschen mehr Entspannung und Leichtigkeit in ihr Leben zu bringen. Außerdem bin ich als Referentin tätig und gebe Fortbildungen und Seminare, zum Beispiel an Schulen, für weitestgehend pädagogisches Publikum. 

Dass ich beruflich jetzt dort stehe, wo ich stehe, hat ganz viele verschiedene Gründe. Vor allem habe ich an der Schule gemerkt, dass wir ganz viele Kinder in unserer Gesellschaft haben, denen es nicht ganz so gut geht und die Schule das leider nicht auffangen kann. Ich habe in mir den Wunsch gespürt, da ein bisschen Abhilfe zu schaffen. Dann bin ich in Ausbildung gegangen, habe verschiedene Dinge absolviert und letztendlich festgestellt, dass eigentlich die Eltern diejenigen sind, die Hilfe benötigen. Wenn sie sich mal ein bisschen aufräumen, dann haben ihre Kinder auch bessere Entwicklungsmöglichkeiten. 

Lea Lindemann
Lea Lindemann hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu mehr Leichtigkeit in ihrem Leben zu verhelfen.

Das Ziel ist ein neuer, leichterer Blick auf das Leben 

Wie kann man sich die Zusammenarbeit mit dir und den Eltern und Lehrern vorstellen? Wobei kannst du helfen? 

Ich arbeite mit den Eltern ganz individuell im Eins-zu-eins-Coaching. Sie kommen zu mir, weil sie irgendeinen Leidensdruck haben und dann schauen wir uns die Themen gemeinsam an. Dabei geht es immer zurück in die Vergangenheit. Wir schauen uns die Beziehung zu den eigenen Eltern an und räumen einfach ein bisschen auf. Die Denkmuster, die wir zu unserem Schutz installiert haben, werden verändert, um einen neuen und leichteren Blick auf das Leben zu bekommen. Zudem arbeite ich auch ganz viel mit Lehrern. Da geht es dann darum, warum einige Dinge in der Schule für jemanden besonders belastend oder herausfordernd sind. Das Ziel ist es, dass sie die Verbindung zwischen sich selbst und Konflikten mit Schülern oder Kollegen verstehen und Handlungsmöglichkeiten bekommen, um einen einfacheren und gelasseneren Zugang und Umgang mit Problemen im Kontext Schule zu bekommen.  

Lea Lindemann, sind sich die Menschen, die zur dir ins Coaching kommen, ihrer eigenen Probleme bereits bewusst oder kommen sie aufgrund allgemeiner Schwierigkeiten im Alltag? 

Die Menschen, die mich ganz explizit um ein Coaching bitten, haben natürlich schon ein Bewusstsein dafür, dass an irgendeiner Stelle etwas nicht ganz funktioniert. Die Gründe können ganz banal sein, wie zum Beispiel das Rauchen aufzugeben oder Gewicht zu reduzieren. Ich arbeite mit Hypnose, womit man solche Vorhaben sehr gut unterstützen kann. Andere kommen zu mir, weil sie Ängste haben oder einfach Unterstützung bei akuten Problemen und Themen brauchen. Diese Kunden wissen schon, dass etwas nicht richtig läuft. Bei Fortbildungen in der Schule ist es aber eher so, dass die Kollegen sich Unterstützung wünschen, weil sie Probleme mit den Schülern haben und es ihnen an Handlungsalternativen fehlt. Sie kommen nicht mit dem Ziel, in sich unbedingt etwas verändern zu wollen. Mit ihnen kann man ganz sukzessive daran arbeiten, selbst eine andere Haltung zu den Dingen zu entwickeln, die nicht zufriedenstellend laufen.  

Vom Coaching zur Ausbildung bei Simone Kriebs  

Du hast eine professionelle Ausbildung zum Hypnose-Coach gemacht. Wie kam es dazu und hast du vorher bereits andere Ansätze ausprobiert?  

Meine Ausbildung zum Coach habe ich bei Simone Kriebs gemacht. Ich habe sie damals auf einer Fortbildung aus der Lehrerperspektive kennengelernt. Damals hatte ich selbst akute Probleme als Lehrerin. Als ich Simone in der Fortbildung sah, dachte ich “Das will ich auch machen”. So fing unser gemeinsamer Weg bereits vor über zwei Jahren an. Wir sind ins Coaching gegangen und ich habe für mich entschieden, zu versuchen, diesen Weg parallel zur Lehrtätigkeit zu gehen. Ich habe Ausbildungen an einer Fernuniversität gemacht und bin dann in Simones Ausbildung zum Hypnose-Coach eingestiegen. Dann habe ich mit der Ausbildung zur Referentin weitergemacht und inzwischen arbeiten wir in einer sehr gewinnbringenden Kooperation und ich freue mich, dass ich Teil von Simones Welt geworden bin und sein darf. 

Lea Lindemann über Vorurteile gegenüber Hypnose

Glaubst du, dass es in der Gesellschaft Vorurteile gegenüber Hypnose gibt? Hattest du vielleicht am Anfang selbst Bedenken oder warst du direkt davon überzeugt, die Ausbildung bei Simone Kriebs zu machen? 

Ich habe das Coaching bei Simone Kriebs selbst mitgemacht und gemerkt, wie schnell man mit diesem Hypnose-Tool Veränderungen und Erleichterungen schaffen kann. So entwickelte ich den Wunsch, das auch zu können. Irgendwann bekam ich eine Mail zur Hypnose-Ausbildung und machte alles möglich, um diese Ausbildung machen zu können.  

Lea Lindemann absolvierte eine Hypnose-Ausbildung bei der Hypnose-Therapeutin Simone Kriebs.

Grundsätzlich denke ich aber, dass die meisten Menschen Vorurteile gegenüber Hypnose haben. Das liegt daran, dass wir in erster Linie die Hypnose aus dem Fernsehen kennen, bei der mit einem Schnipsen dafür gesorgt wird, dass die Menschen plötzlich ganz komische Sachen auf der Bühne machen – das möchte niemand. Niemand möchte in die Situation geraten, keine Kontrolle mehr zu haben und der Belustigung anderer zu dienen. Deswegen nehme ich mir in der ersten Sitzung oder dem Erstgespräch die Zeit, meinen Klientinnen und Klienten zu erklären, was genau ich bei der Hypnose mache.

“Meine Klienten bleiben die ganze Zeit bei Bewusstsein, handlungsfähig und behalten die Kontrolle. Im Grunde entscheiden sie selbst, was sie mir erzählen und was nicht.”

Ich merke oft, dass die Menschen doch nervös werden, wenn es losgeht. Daher ist es mir ganz wichtig, im Vorfeld genau zu erzählen, was passieren wird. Ich mache hin und wieder einen Spaß und sage, dass ich nicht dafür sorgen werde, dass sie am Ende Katzenfutter essen oder dergleichen und das beruhigt meine Klient:innen dann auf eine entspannte Art und Weise.  

Lea Lindemann: Hypnose ermöglicht einen Zugang zum Unterbewusstsein 

Wie würdest du die Hypnose erklären? Was macht dieses Tool so wirkungsvoll? 

Die Hypnose ist eine Art Trancezustand, in dem man komplett auf sich selbst fokussiert ist, und ermöglicht einen Zugang zum Unterbewussten und den ganzen emotionalen Anteilen, die uns im Alltag oft nicht zugänglich sind. Man kann das mit dem Eisbergmodell erklären: Die Spitze des Eisbergs sind die Dinge, die wir aktiv beeinflussen und rational angehen können und alles unter der Oberfläche ist das, was uns eigentlich automatisch passiert. Wir handeln und können nicht jeden Schritt und jede Entscheidung ganz bewusst wahrnehmen. Da wäre unser Gehirn komplett überlastet. 

Aber in diesem Teil sind auch Dinge abgespeichert, die wir uns an irgendeiner Stelle angeeignet haben, weil sie wichtig waren. Der Raucher nutzt seine Zigarette zum Beispiel, um eine Pause zu legitimieren und das Unterbewusstsein speichert es so ab. So assoziiert er irgendwann das Rauchen mit Pause und nicht mehr mit ungesund. Mit der Hypnose kommt man an diese alten Speicherungen und Verhaltensmuster, die Bekämpfung von Ängsten und teilweise Strategien zum Überleben heran, kann sie noch einmal fühlen und sie befrieden. Alte Wunden können also aufgespürt, entdeckt und geheilt werden, sodass man etwas gestärkter und vor allem anders wieder in den Alltag zurückgehen kann. 

Die Ausbildung bei Simone Kriebs verspricht schnelle Erfolge  

Wie läuft die Ausbildung bei Simone Kriebs in der Praxis ab und welche Erfahrungen konntest du während deiner Ausbildung machen? 

Die Ausbildung läuft komplett online und im Grunde auf verschiedenen Ebenen ab. Es gibt ein ganz tolles Workbook und zwei verschiedene Zoom-Calls jede Woche. Einmal werden Grundtechniken erklärt und in dem anderen geht es immer um ein spezielles Thema. Die Kolleginnen und Kollegen haben viel Zeit zum Üben und es geht ganz viel in den Austausch. Zudem gibt es einen WhatsApp-Support für eventuelle Fragen und wir haben eine Gruppe, in der jeder ganz unterschiedliche berufliche und private Erfahrungen hat, sodass wir uns gegenseitig bereichern. Es ist schön, dass der Einstieg jederzeit möglich ist. So können sich die Neuanfänger zusammen mit den älteren Hasen entwickeln und super voneinander profitieren und miteinander arbeiten. 

Lea Lindemann
Nach dem Hypnose-Coaching durch Expertin Simone Kriebs entwickelte Lea Lindemann den Wunsch, die Hypnose-Techniken selbst zu erlernen.

Außerdem gibt es noch einen ganzen Online-Kurs-Bereich mit vielen Videos, sodass man wirklich viel Input bekommt. Das Beste an Simone Kriebs Ausbildung ist, dass die Menschen von Anfang an ins Üben geschickt werden. Ich erinnere mich an meinen allerersten Zoom-Call, als ich gerade mal ein Kapitel gelesen hatte und Simone mir sagte, ich solle einfach mal machen. Da war ich kurz überfordert, aber das bewirkt einfach, dass man sehr schnell mit dem Arbeiten beginnen kann. Ich habe meine Ausbildung im März begonnen und im August habe ich mich selbstständig gemacht.  

“Es gibt individuelle Erfolge, die mich einfach freuen.”

Gab es für dich diesen einen Aha-Moment während deiner Arbeit? Was sind die Erfolge deiner Kunden, die dich antreiben? 

Meinen Aha-Moment habe ich regelmäßig und eigentlich nach jedem Coaching. Wenn die Klientinnen oder Klienten aufwachen, sind sie einfach anders. Das sieht man deutlich an ihrem Gesichtsausdruck. Sie kommen oft sehr angespannt und natürlich bewegt zu mir und nach dem Hypnose-Coaching sind sie wie neu, als hätten sie ein “Facelift für Glück” bekommen. Das ist wirklich schön. Dazu gibt es individuelle Erfolge, die mich einfach freuen.

“Eine Klientin kam zur Rauchentwöhnung und war bereits nach einer Sitzung komplett rauchfrei.”

Ich habe auch einen Klienten, den ich jetzt seit vier oder fünf Monaten begleite und der sehr unzufrieden, in sich gekehrt und körperlich angespannt war. Gerade ist er dabei, sein eigenes Start-up zu gründen, weil er wieder Selbstvertrauen hat und seine seelischen und körperlichen Probleme in den Griff bekommen kann. Es ist einfach schön, solche Entwicklungen zu beobachten und Teil davon sein zu dürfen. 

Lea Lindemann: Ein erfülltes Business, das weiter wachsen soll  

Welche Ziele verfolgst du mit deinem Coaching, jetzt nach der Ausbildung, noch und was wünschst du dir für die Zukunft? 

Ich möchte einfach immer weiter wachsen. Ich finde, das Leben ist der beste Lehrer. All das, was ich in meinem Freundeskreis und in der Schule erlebe, sind Dinge, bei denen ich mir immer wieder denke, dass man da doch etwas machen könnte.

“Ich mag es, Lösungen zu finden und Menschen zu begleiten.”

Gerade arbeite ich an einem Programm für berufstätige Mütter, das im Herbst erscheinen soll. Da geht es auch viel darum, die eigenen Ansprüche zu verstehen und auch abzulegen, damit man nicht immer nur versucht, eine gute Mutter zu sein, sondern auch eine entspannte Mutter sein kann, die auch mal Fehler machen darf.

Ich arbeite intensiv mit den Lehrern und es macht mir Spaß, immer weitere Dinge in die Schule zu bringen. Ansonsten freue ich mich, dass es wächst und erfolgreich ist und ich mit meiner Arbeit Menschen helfen kann, ein entspannteres und leichteres Leben zu führen. Das ist eine große Erfüllung für mich. 

Lea Lindemann
“Das Beste an Simones Ausbildung ist, dass die Menschen von Anfang an ins Üben geschickt werden”, sagt Lea Lindemann über die Ausbildung bei Simone Kriebs.

Das Coaching bei Simone Kriebs lohnt sich für jeden 

Wem würdest du das Coaching von Simone Kriebs weiterempfehlen? Für welche Menschen ist die Ausbildung geeignet? 

Zum einen empfehle ich das Coaching bei Simone Kriebs allen Menschen, die Lust haben, bei sich selbst aufzuräumen. Bei der Ausbildung von Psychotherapeuten ist es sogar Pflicht, selbst eine Therapie zu machen. So ist es bei uns auch. Ohne, dass man sich mit sich selbst auseinandersetzt, funktioniert es nicht. Auf der anderen Seite ist das Coaching für Menschen geeignet, die Lust haben, Probleme anzugehen, zu unterstützen und für die Klientin oder den Klienten ein Stück zurücktreten können. Ansonsten haben wir in der Hypnose-Onlineausbildung Menschen aus der Werbebranche, aus dem pädagogischen und dem medizinischen Bereich. Auch in Business-Coachings wird die Hypnose verwendet. Es gibt einfach so viele Menschen und Bereiche, für die das Hypnose-Tool lohnenswert ist.

Du möchtest endlich Schluss machen mit Stress und Selbstzweifeln und zu einer entspannteren Lebensweise finden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vielleicht gefällt dir auch
Mehr lesen

Miriam Sommer: Mitarbeiter mithilfe von E-Learning qualifiziert schulen

Miriam Sommer ist die Geschäftsführerin von eLearningPlus und hat es sich zur Aufgabe gemacht, passgenaue und digitale Schulungssysteme für Unternehmen zu schaffen. Zu diesem Zweck leitet sie ein Team aus Webdesignern, Videografen und Didaktik-Experten, das interaktive Ausbildungsprogramme erstellt, die allen Mitarbeitern das für sie notwendige Wissen vermitteln. Wie derartige Schulungsmethoden den Unternehmen helfen, warum sie so wichtig sind und welchen Einfluss sie künftig auf den Arbeitsmarkt haben, darüber haben wir mit Miriam Sommer gesprochen.
Mehr lesen
Mehr lesen

Dounia Slimani: “Es geht um etwas Größeres als mich – Frauen zu helfen, zu wachsen!”

Dounia Slimani ist eine Kämpfernatur. Als die erfolgreiche YouTuberin im Jahr 2020 an Krebs erkrankt, steht sie vor einer herausfordernden Zeit in ihrem Leben. Doch sie entscheidet sich für Mut und Zuversicht. Heute ist sie gesund und spricht öffentlich über ihre Erfahrungen. So entstand auch ihr Unternehmen “Femmetelligent Consulting”, das sich an Frauen richtet, die ihr Leben verändern und sich für finanzielle und emotionale Krisen wappnen möchten.
Mehr lesen
Mehr lesen

Wie Nazila Jafari an der Börse von Erfolg zu Erfolg eilt

Erfolg an der Börse setzt ein gutes Basiswissen voraus. Dies gilt besonders für Trader, die ihren Lebensunterhalt mit Gewinnen von Handelsaktivitäten verdienen wollen. Nazila Jafari beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit dem Trading und hat seit 1992 ihre eigene Handelsstrategie entwickelt. Bis 2003 entwickelte sie ein eigenes Handelssystem, das auf dem Fibonacci basiert.
Mehr lesen
Mehr lesen

Börner Lebenswerk: Gesundheit und Leistung durch integrative Medizin

Anja Krebs ist Mitarbeiterin des Börner Lebenswerks, dem Zentrum für integrative Medizin mit Sitz in Tübingen, das mit modernen Therapieverfahren chronischen Beschwerden auf den Grund geht und dafür sorgt, dass Unternehmer, die am Rande ihrer Möglichkeiten operieren, ihre volle Leistungsfähigkeit dauerhaft zurückerhalten. In unserem Interview erklärt Anja Krebs den diagnostischen Ansatz von Inhaber Benjamin Börner und seinem Börner Lebenswerk, berichtet über den Ablauf der Behandlung und erzählt von Patienten, deren Leiden nachhaltig verbessert wurde.
Mehr lesen
Mehr lesen

Yasmin Da Costa: Mit automatisierten Prozessen zum schnellen Erfolg  

Yasmin da Costa ist die Gründerin und Geschäftsführerin der YES! Consulting GmbH sowie der Empower Academy 2.0, mit der sie Menschen als Empowerment Coach dabei hilft, ihren Stress zu reduzieren und in ihre Stärke zu kommen. Mithilfe des Jahresprogramms von Erfolgscoach Djurat Sherzad, konnte sie ihr Business noch einmal auf ein ganz neues Level heben. Im Interview verrät Yasmin Da Costa, wie sehr sie von dem Coaching profitieren konnte, wie die Zusammenarbeit mit Djurat Sherzad ablief und warum sie mittlerweile sogar als Co-Coach für den Experten tätig ist. 
Mehr lesen
Mehr lesen

Dr. Carmen Mayer: Das richtige Mindset für finanzielle Unabhängigkeit mit Aktienanlagen

Finanzberatung? Anlagetipps? Nein, damit begnügt sich Aktienexpertin Dr. Carmen Mayer nicht. Sie gibt ihren Kunden volle Handlungskompetenz an die Hand. Ihre Coachings weisen den Weg in die erfolgreiche Unternehmensanalyse am Börsenmarkt. So können ihre Kunden selbständig mit Aktienanlagen ihr Geld vermehren und finanzielle Unabhängigkeit erlangen. Die Mutter zweier Kinder und erfahrene Aktienexpertin zeigt mit durchdachten Strategien, wie der sichere Vermögensaufbau gelingt. Ihr Ratschlag: Selbstbewusst statt ängstlich das Börsenparkett betreten. Ihre Devise: Ins Handeln kommen, groß denken und sich finanzielle Träume erfüllen.
Mehr lesen