Trends der Zukunft: Megatrend Individualisierung – denn der Kunde ist König

Trends der Zukunft: Megatrend Individualisierung – denn der Kunde ist König
In der Geschäftswelt zählen die Wünsche und Bedürfnisse des Einzelnen heute so viel wie selten zuvor. Es ist eine Abkehr von der Massenproduktion zu erkennen – und eine Hinwendung zu individualisierbaren Leistungen und Produkten. Doch was bedeutet das eigentlich für Unternehmer und Selbstständige?

Die Gesellschaft unterliegt einem steten Wandel. Bewusst wird uns das, wenn wir uns einmal vergegenwärtigen, unter welchen Umständen unsere Großeltern gelebt haben. Meist haben sie ab der frühen Taufe einer Religion angehört. In jungen Jahren haben sie einen Beruf erworben, der bis zur Pensionierung ausgeübt wurde. Auch die Partnerwahl war für die Ewigkeit bestimmt. Heute suchen dagegen immer weniger Menschen den Schutz der Großfamilie. Ihr Verhalten bewegt sich auch nicht mehr innerhalb jener Grenzen, die sich aus den von Staat und Kirche gesetzten Eckpfeilern ergeben. Die Individualität gewinnt stärker an Bedeutung und so ist auch der Megatrend Individualisierung für die Zukunft sehr relevant.

Megatrend Individualisierung: Das Persönliche rückt in den Fokus

Der private und berufliche Richtungswechsel ist jederzeit möglich. Reisen rund um den Globus, die Aufnahme eines Studiums im Rentenalter oder das Verwirklichen lange gehegter Wünsche: Nichts scheint mehr utopisch zu sein. Dank finanzieller Sicherheit und guter Gesundheit steht dem modernen Menschen fast jede Tür offen.

Die Abkehr vom Standard

Doch dem gesellschaftlichen Wandel können sich die Anbieter von Waren und Leistungen nicht länger entziehen. Zwar sind viele Kunden heute bereit, mehr Geld als jemals zuvor auszugeben – damit werden aber häufig hohe Ansprüche verbunden. Gekauft wird nicht, was sich gerade finden lässt. Vielmehr landet nur im Warenkorb, was auch ganz den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Ein Shop oder ein Dienstleister, der dieses Kriterium nicht erfüllen kann, riskiert den Wechsel seiner Kunden zur Konkurrenz – gerade in eng umkämpften Branchen kann sich daraus durchaus ein existenzbedrohendes Szenario ergeben. Sei es das Abonnement für die Zeitung, der Vertrag mit dem Fitnessstudio, die Innenausstattung des Autos oder der Computer für das Büro: Jedes Angebot muss individuell angepasst werden können. Flexibilität und Spontaneität sind wichtige Faktoren für eine Entscheidung. An die Stelle der Massenfertigung rückt durch den Megatrend der Individualisierung die Maßanfertigung.

Die Anforderungen durch den Megatrend Individualisierung bieten neue Chancen

Auch für den Unternehmer ändert sich einiges. Für ihn war es noch vor wenigen Jahren üblich, aus den Absatzzahlen der jüngeren Vergangenheit die vermeintliche Nachfrage für die nahe Zukunft zu ermitteln. Ganz so einfach lässt sich die Gunst des Kunden heute indes nicht mehr gewinnen. Sein Wert liegt auch nicht zwingend in einmaligen Käufen. Sondern darin, dass er mit seinem gesamten Verhalten im Webshop wichtige Daten hinterlegt, die mit den passenden Analysetools ausgelesen werden können. Für welche Artikel interessiert er sich besonders? Welche Produktbeschreibungen klickt er an? In welchem Preissegment sucht er nach Angeboten und wie oft im Jahr kauft er bei diesem Anbieter? Aus alledem ergibt sich ein aussagekräftiges Nutzerprofil. Für den Megatrend Individualisierung gilt es also nicht mehr, aus der Masse an Käufern den Querschnitt zu bilden – sondern auf die Wünsche und Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden gezielt einzugehen.

Der Service steht im Vordergrund

Allerdings lässt sich mit dem zuvor Gesagten noch lange kein Fortschritt gegenüber der emsigen Konkurrenz erzielen. Ratsam ist es daher, dem Megatrend der Individualisierung auch beim Gestalten der Webseite zu folgen. Nutzer, die den Shop besuchen, möchten das zu jeder Zeit und von jedem Ort aus sowie mit jedem zur Verfügung stehenden Gerät tun. Entsprechend muss das Angebot so konzipiert sein, dass es stets aussagekräftig und leicht nachzuverfolgen ist – egal, ob es am großen Computer oder auf dem Smartphone mit sehr kleinem Bildschirm geöffnet wird. Wer Interessenten zu Käufern und Käufer zu loyalen Stammkunden machen möchte, muss diesen Anforderungen entsprechen. In Zeiten des Megatrends Individualisierung ist es wichtiger denn je, den Service so auszurichten, dass er dem Einzelnen eine angenehme Shopping Experience ermöglicht – auch, wenn dazu hin und wieder ein wenig mehr Aufwand anfallen kann.

Klasse statt Masse bei der Werbung: Das ist der Megatrend Individualisierung

Ebenso ist zu verfahren, wenn bestehende Kunden über aktuelle Angebote und Aktionen informiert oder wenn Neukunden gewonnen werden sollen: Wurden noch vor wenigen Jahren Kataloge und Mails verschickt oder Werbeanzeigen im Internet veröffentlicht, die sich an ein breites Publikum richten sollten, so führt auch hier am Megatrend Individualisierung kein Weg mehr vorbei. Auf der Basis der erhobenen Nutzerdaten wird das Marketing ganz anhand der persönlichen Wünsche ausgerichtet. Der Einzelne erhält damit nur noch Hinweise auf jene Angebote, die ihn wirklich interessieren. Seine Verbundenheit zum Shop wächst somit, da er sich als einzigartige Person wahrgenommen fühlt. Er wird seine positiven Erfahrungen mit dem Unternehmen mit Freunden und Kollegen teilen. Vielleicht wird er sogar in den sozialen Netzwerken darüber berichten. Ein kleiner Fortschritt auf dem Weg des Shopbetreibers, sein Angebot künftig noch stärker an den Bedürfnissen einzelner Kunden zu orientieren.

Nächste Woche stellen wir den Megatrend Mobilität und dessen Auswirkungen auf unser Leben vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vielleicht gefällt dir auch
Weltreise-Planung
Mehr lesen

Ratgeberreihe zum Thema Weltreise: Die Planung – was muss man beachten?

Eines der am häufigsten genannten Traumziele ist für viele Menschen nach wie vor die Weltreise. Allein in Deutschland ergab die Umfrage eines Reiseportals, dass die Weltreise für mehr als ein Drittel der Deutschen immer noch ein unerfüllter Reisetraum ist. Doch wie genau plant man eine Weltreise? Welche Routen empfehlen sich, und mit welchen Kosten muss man rechnen?
Mehr lesen
gute Instagram-Namen
Mehr lesen

So findet man den perfekten Namen für Instagram!

Eine gute Wahl für den Instagram-Namen ist wichtig, um einen professionellen Eindruck zu hinterlassen und von anderen Nutzern gefunden zu werden. Ein einprägsamer und kreativer Instagram-Name kann dazu beitragen, dass Account und Inhalte bemerkt werden und sich von der Masse abheben. Das wiederum führt zu höherer Sichtbarkeit und schließlich zu mehr Umsatz.
Mehr lesen
Wertvolles Eiweiß: Diese Lebensmittel liefern die meisten Proteine!
Mehr lesen

Wertvolles Eiweiß: Diese Lebensmittel liefern die meisten Proteine!

Proteine sind eines der grundlegenden Nährstoffe, die unser Körper benötigt, um gesund und stark zu bleiben. Sie sind notwendig für den Aufbau und die Reparatur von Gewebe, die Bildung von Enzymen und Hormonen und spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Stoffwechsels. Wenn es um die Ernährung geht, ist es daher wichtig zu wissen, welche Lebensmittel am meisten Proteine enthalten, um sicherzustellen, dass wir genügend davon zu uns nehmen.
Mehr lesen
Mehr lesen

Benedikt G. Alm Premium-Mentoring: Wie diese 5 Diät-Mythen der Mentalität zum Abnehmen schaden

Benedikt G. Alm ist Experte für körperliche und mentale Fitness und Geschäftsführer des Familienunternehmens Benedikt G. Alm Premium-Mentoring. Er unterstützt seine Kunden dabei, durch eine Kombination aus klassischen Ernährungstipps und einem psychologischen Ansatz ihre Wohlfühlfigur zu erreichen. Hier erfährst Du, wie er dabei vorgeht, was es mit dem Phänomen “emotionales Essen” auf sich hat und welche Mythen das notwendige Mindset für erfolgreiches Abnehmen besonders gefährden.
Mehr lesen