Xing vs LinkedIn: Welche Plattform eignet sich besser?

Xing vs LinkedIn
Social Media verbindet Menschen. Was früher vorrangig im Privaten der Fall war, hat sich längst auf geschäftliche Beziehungen ausgewirkt. Die Mitgliedschaft in sozialen Karrierenetzwerken wie Xing oder LinkedIn dient heute dazu, Business-Kontakte anzubahnen und Jobs oder Mitarbeiter zu finden.

Der Ratgeber zum Thema XING vs LinkedIn beantwortet die Frage, welche Plattform sich besser eignet, um Business-Kontakte und Jobs oder Mitarbeiter zu finden. So schneiden die Portale Xing und LinkedIn im Vergleich ab.

XING vs LinkedIn: Reichweite im In- und Ausland

Bei der Entscheidung, welches soziale Karrierenetzwerk besser ist, spielt die potenzielle Reichweite eine Rolle. Die Anzahl der Mitglieder im In- und Ausland ist genauso wichtig wie ihre demographischen Marker. Im Vergleich von Xing vs LinkedIn zeigen sich keine deutlichen Unterschiede mehr.

Die meisten Mitglieder beider Plattformen verfügen über einen Universitätsabschluss und mehrjährige Berufserfahrung. Das monatliche Gehalt liegt bei mindestens 3.000 € bei Xing, während 50 % der LinkedIn-Nutzer auf umgerechnet 5.000 € kommen. Etwa die Hälfte der Mitglieder beider Plattformen ist in Führungspositionen tätig.

Die Hamburger Plattform Xing galt lange als Führer im DACH-Raum, wo sie 19 Millionen Nutzer verzeichnet. Mehr als 75 % der Zugriffe auf das Portal stammen direkt aus Deutschland, daher fährt man mit diesem Portal gut, wenn man sich innerhalb der deutschen Grenzen – vielleicht sogar regional begrenzt – auf Job- oder Mitarbeitersuche begibt.

International oder bereits in Österreich und der Schweiz sieht es im Vergleich XING vs LinkedIn anders aus: Das amerikanische Unternehmen LinkedIn kann weltweit mit 770.000 Mitgliedern punkten, 16 Millionen davon in der DACH-Region. In der Schweiz hat das Unternehmen, das mittlerweile zu Microsoft gehört, doppelt so viele Mitglieder wie Xing. Wer Kontakte ins – auch deutschsprachige – Ausland knüpfen will, sollte daher eher auf LinkedIn setzen. Ausnahmen bilden Russland und China, da die Plattform in beiden Ländern gesperrt ist.

Nutzen lässt sich die Reichweite auf LinkedIn besser, denn hier liegt der Fokus auf sozialer Interaktion: Erhalten zum Beispiel Posts Likes oder Kommentare, werden sie nicht nur den eigenen Kontakten, sondern auch deren Kontakten angezeigt. Auf LinkedIn ist es also einfacher, sich zu vernetzen.

Für besondere Ansprüche

Neben der Reichweite entscheiden auch der Funktionsumfang und das Preismodell über die richtige Plattform im Rennen zwischen XING vs LinkedIn. Die Basismitgliedschaft auf beiden Seiten ist kostenlos. Allerdings sind grundlegende Optionen wie die Suchfunktion eingeschränkt. Wer das Potenzial der Karriereportale ausschöpfen will, sollte eine Premium-Mitgliedschaft wählen.

Premium-Account bei Xing

Die Premium-Mitgliedschaft von Xing ist ab ca. 10 € pro Monat erhältlich und liefert zusätzliche Daten, bessere Vernetzung und zusätzliche Angebote.

Xing Premium zeigt Profilbesucher und analysiert diese. Zudem liefert es eine Stärkenanalyse, Statistiken über Einträge in der Rubrik Fähigkeiten, sowie Optimierungsvorschläge für Profileinträge. Bei der Jobsuche werden Gehaltsprognosen für Jobs angezeigt und Stellenanzeigen lassen sich nach Verdienst filtern.

Um den bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen, gehören zur Premium-Mitgliedschaft die Hervorhebung besonderer Skills, eine digitale Visitenkarte, sowie ein kostenfreies Fotoshooting.

In Sachen Vernetzung im Vergleich XING vs LinkedIn informiert Xing Premium über Neuigkeiten der Kontakte und pro Monat können fünf Nachrichten an Nicht-Kontakte geschrieben werden. Zu den zusätzlichen Angeboten auf Xing gehören E-Learning-Angebote, Zugang zu Artikeln von Harvard Business Manager News Plus, sowie Angebote von Geschäftspartnern.

Als Alternative zur Premium-Mitgliedschaft gibt es die ProJobs-Mitgliedschaft oder das Pro-Business-Tool, das sich vor allem zur Kundenakquise anbietet.

Maßgeschneiderte Mitgliedschaften bei LinkedIn

LinkedIn liefert gleich sechs Premium-Modelle: Premium Essentials, Premium Career, Sales Navigator, Recruiter Lite, Premium Business und LinkedIn Learning. Den Namen nach sind die Mitgliedschaften auf unterschiedliche Nutzerwünsche ausgelegt. So ist das Modell Premium Career zu empfehlen, wenn ein neuer Job gesucht wird, Premium Business hingegen für Unternehmer, die detaillierte Brancheneinblicke erhalten möchten, um ihr Geschäft auszubauen. Die Funktionen unterscheiden sich entsprechend: Während LinkedIn-Learning-Kurse in allen Premium-Konten enthalten sind, steht beispielsweise die unabhängige Sales-Oberfläche nur Nutzern von Sales Navigator Professionell-Abonnements zur Verfügung.

Aufgrund des unterschiedlichen Funktionsumfangs unterscheiden sich die Kosten für die Modelle im Vergleich XING vs LinkedIn stark: Für Premium Essentials, das dem Premium-Angebot von Xing entspricht, zahlt man ca. 10 € pro Monat. Das Premium Business-Plus-Paket hingegen kostet über 30 €. Ob sich die Investition lohnt, hängt davon ob, wie gut die eigenen Ansprüche erfüllt werden.

Fazit: XING vs LinkedIn im Vergleich

Als soziale Karrierenetzwerke helfen Plattformen wie Xing und LinkedIn, die Karriere oder das eigene Unternehmen voranzubringen, Jobs zu finden oder neue Mitarbeiter zu rekrutieren.

Der Unterschied zwischen den Reichweiten beider Unternehmen im deutschsprachigen Raum schließt sich mit den Jahren. Wer regional in Deutschland nach Jobs oder Mitarbeitern sucht, ist etwas besser mit Xing beraten, doch LinkedIn liefert ähnliche Ergebnisse. Auch die Demografik der Mitglieder unterscheidet sich wenig.

Anders sieht es bei den Preismodellen aus: LinkedIn bietet mehr Auswahl als XING, ist jedoch teurer. Wer einen günstigen Tarif ohne langes Vergleichen sucht, sollte das Hamburger Unternehmen wählen. Auf der anderen Seite werden spezifische Ansprüche besser bei LinkedIn erfüllt. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass aus dem Vergleich XING vs LinkedIn keinen klarer Gewinner hervorgeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vielleicht gefällt dir auch
Mehr lesen

Dezent und dennoch nützlich – was zeichnet die perfekte Businesshandtasche aus?

Viele Menschen tragen neben dem Aktenkoffer oder dem Rucksack noch eine kleine Handtasche bei sich. In ihr wird alles untergebracht, was für den Tag wichtig sein kann. Doch gerade für den Beruf sollte die Auswahl eines solchen Accessoires nicht überstürzt werden. Aber worauf ist beim Kauf eigentlich genau zu achten?
Mehr lesen