Das Social Media Recruiting – qualifizierte Mitarbeiter schnell und einfach finden

Social Media Recruiting
Kaum ein Unternehmen kann heute noch erfolgreich sein, das keinen Account auf wenigstens einer der sozialen Plattformen besitzt und ihn regelmäßig mit aussagekräftigem Content füllt. Eine Maßnahme, die sogar Vorteile für die Mitarbeitergewinnung eröffnet.

Immer wieder einmal kommt es vor, dass ein Unternehmen neue Mitarbeiter benötigt. In den zurückliegenden Jahren und Jahrzehnten stellte man häufig Nachfragen beim Arbeitsamt nach geeignetem Personal. Ebenfalls erfolgversprechend war der Einsatz von Zeitungsannoncen. Doch schon bei grober Betrachtung sind beide Methoden nicht mehr zeitgemäß. Sie sind mit den umfangreichen Möglichkeiten, die durch die Digitalisierung gegeben sind, nicht mehr in Einklang zu bringen. Anders als beim Social Media Recruiting.

Social Media Recruiting ist eine moderne Form der Mitarbeitergewinnung. Bei ihm werden bewusst die sozialen Plattformen wie Facebook oder Instagram beschritten. Einerseits um das eigene Unternehmen vorzustellen und seine Reichweite zu erhöhen, andererseits um neben Kunden auch potenzielle Angestellte anzusprechen.

Social Media Recruiting: Qualifizierte Mitarbeiter sind auf der Suche

Erfolgreich wird das Social Media Recruiting seit einigen Jahren vor allem deshalb eingesetzt, weil es nicht alleine jenen Unternehmen eine Bühne bietet, die neues Personal benötigen. Vielmehr können sich in den sozialen Netzwerken auch Personen darstellen und ihre Reichweite erhöhen. Zusätzlich kann man mit möglichen Arbeitgebern in Kontakt treten, die mit einer entsprechenden Qualifikation ein neues berufliches Betätigungsfeld suchen. Die Kontaktaufnahme und das erste Kennenlernen erfolgen dabei relativ simpel. Schon das durch jede der beiden Parteien geführte Profil eines Nutzeraccounts gibt wichtige Aufschlüsse und erlaubt eine erste Auswahl möglicher Kandidaten. Jedes auf den sozialen Plattformen aktive Unternehmen sollte daher bemüht sein, sich auch mit Blick auf die Mitarbeitergewinnung attraktiv zu positionieren.

Nicht nur für schnelle Erfolge ist Social Media Recruiting nützlich

Ein wesentlicher Vorteil des Social Media Recruitings liegt darin, dass ein längerfristiges Kennenlernen zwischen dem Unternehmer und dem potenziellen Angestellten möglich wird. Die Chance auf eine langfristige Zusammenarbeit steigt damit an. Denn hier sind andere Rahmenbedingungen gegeben als sie bei einem spontan angesetzten Bewerbungsgespräch vorliegen, das aufgrund einer Zeitungsannonce oder eines Stellengesuchs über das Arbeitsamt iniziiert wurde. Der nach Angestellten suchende Betrieb sollte daher nicht erst dann im Social Media Recruiting aktiv werden, wenn er wirklich neues Personal benötigt. Idealerweise intensiviert er schon früh seine Maßnahmen auf den sozialen Plattformen, sodass er stets über eine kleine Auswahl an qualifizierten Bewerbern verfügt.

Der Markt ist in Bewegung

Unternehmen, die sich für das Social Media Recruiting entscheiden, sollten jedoch nicht allein auf einmal eingeleiteten Maßnahmen setzen. Denn das Internet ist noch immer im Wachstum befindlich. Zudem unterliegt es steten Schwankungen. Soziale Plattformen, die heute zu den Giganten ihrer Branche gehören, können innerhalb weniger Jahre an Einfluss verlieren. Für die dort aktiven Unternehmen liegt darin das Risiko einer schwindenden Reichweite. Diese sorgt letztlich dazu, dass qualifiziertes Personal nicht mehr kontaktiert werden kann. Es lohnt sich daher, den Markt zu beobachten und gegebenenfalls auch einen Wechsel auf andere soziale Medien für Social Media Recruiting in Erwägung zu ziehen. Selbst auf solche, die nach heutigem Ermessen noch keinen allzu großen Erfolg versprechen.

Die Definition der Zielgruppe

Unternehmen, die ohnehin in der digitalen Welt aktiv sind, wissen bereits durch die Akquise von Neukunden, wie wertvoll das gezielte Ansprechen eines bestimmten Klientel ist. Für die Mitarbeitergewinnung gilt das Gleiche. Auch das Social Media Recruiting kann nur dann erfolgreich sein, wenn allen eingeleiteten Schritte jenen Kriterien folgen, die das gesuchte Personal erfüllen soll. Auf welchen Plattformen sind potenzielle Mitarbeiter am ehesten aktiv? Mit welchem Content können sie angesprochen und vom freien Arbeitsplatz überzeugt werden? Welche Fotos und Videos zeigen den Kandidaten einen möglichst konkreten Einblick in den Aufbau und den beruflichen Alltag des Unternehmens? Fragen, die – wie eine gezielte Strategie – vor dem Beschreiten des Weges beantwortet werden müssen.

Tools zur Analyse im Social Media Recruiting nutzen

Ein wenig negativ mag sich jener Umstand einstellen, den schnell anwachsende Accounts früher oder später bemerken. In der Flut an Likes und Followern sowie dem täglichen Beobachten der Hashtags lässt sich kaum mehr erkennen, welche Personen als potenzielle Mitarbeiter in Betracht kommen. Gerade für das Social Media Recruiting sind in den letzten Jahren aber zahlreiche Programme entstanden, die Hilfe bieten. Diese sind ebenso vom Computer wie auch von den mobilen Geräten aus einzusetzen. Sie analysieren – maßgeschneidert für die Besonderheiten jeder Plattform – die Besucher- und Followeraccounts. Sie können bei richtiger Definition der Zielgruppe also schon einmal das Publikum filtern. Solch eine mühelos anzuwendende Hilfe, erspart viel Arbeit und führt meist zu einer deutlich effizienteren Suche nach Angestellten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vielleicht gefällt dir auch
Weltreise-Planung
Mehr lesen

Ratgeberreihe zum Thema Weltreise: Die Planung – was muss man beachten?

Eines der am häufigsten genannten Traumziele ist für viele Menschen nach wie vor die Weltreise. Allein in Deutschland ergab die Umfrage eines Reiseportals, dass die Weltreise für mehr als ein Drittel der Deutschen immer noch ein unerfüllter Reisetraum ist. Doch wie genau plant man eine Weltreise? Welche Routen empfehlen sich, und mit welchen Kosten muss man rechnen?
Mehr lesen
gute Instagram-Namen
Mehr lesen

So findet man den perfekten Namen für Instagram!

Eine gute Wahl für den Instagram-Namen ist wichtig, um einen professionellen Eindruck zu hinterlassen und von anderen Nutzern gefunden zu werden. Ein einprägsamer und kreativer Instagram-Name kann dazu beitragen, dass Account und Inhalte bemerkt werden und sich von der Masse abheben. Das wiederum führt zu höherer Sichtbarkeit und schließlich zu mehr Umsatz.
Mehr lesen
Wertvolles Eiweiß: Diese Lebensmittel liefern die meisten Proteine!
Mehr lesen

Wertvolles Eiweiß: Diese Lebensmittel liefern die meisten Proteine!

Proteine sind eines der grundlegenden Nährstoffe, die unser Körper benötigt, um gesund und stark zu bleiben. Sie sind notwendig für den Aufbau und die Reparatur von Gewebe, die Bildung von Enzymen und Hormonen und spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Stoffwechsels. Wenn es um die Ernährung geht, ist es daher wichtig zu wissen, welche Lebensmittel am meisten Proteine enthalten, um sicherzustellen, dass wir genügend davon zu uns nehmen.
Mehr lesen
Mehr lesen

Benedikt G. Alm Premium-Mentoring: Wie diese 5 Diät-Mythen der Mentalität zum Abnehmen schaden

Benedikt G. Alm ist Experte für körperliche und mentale Fitness und Geschäftsführer des Familienunternehmens Benedikt G. Alm Premium-Mentoring. Er unterstützt seine Kunden dabei, durch eine Kombination aus klassischen Ernährungstipps und einem psychologischen Ansatz ihre Wohlfühlfigur zu erreichen. Hier erfährst Du, wie er dabei vorgeht, was es mit dem Phänomen “emotionales Essen” auf sich hat und welche Mythen das notwendige Mindset für erfolgreiches Abnehmen besonders gefährden.
Mehr lesen