So kommst Du schick und bequem durch den Businessalltag

Der passende Look im Business sollte nicht nur zur Art des Unternehmens, sondern auch zur Persönlichkeit der Trägerin passen. Professionalität steht bei der Wahl des Outfits im Vordergrund, die Kleidung darf dabei schick und bequem gleichzeitig sein.

Die Zeiten strenger Dresscodes sind lange vorbei, dennoch gibt es einige Kriterien, die der gehobenen beruflichen Position von Unternehmerinnen besonders gerecht werden.

Die Persönlichkeit als Richtlinie für die Kleiderwahl

Hier gilt es zunächst herauszufinden, welche Kleidung einerseits stilvoll aussieht und andererseits auch zur Führungsperson passt, die sie trägt. Nichts wirkt seltsamer als Outfits, in denen die Trägerin bestenfalls verkleidet aussieht. Wer im privaten Alltag ausschließlich flache Schuhe trägt und sich in Absatzschuhen nicht wohlfühlt, muss sich auch im Job nicht in High Heels zwängen. Und Frauen, die Kleider, Röcke oder Kostüme generell nicht mögen, dürfen im Büro darauf verzichten und können sich stattdessen für elegante und niveauvolle Hosen entscheiden. Es ist entscheidend, dass sich die Trägerin im Look wohlfühlt, damit die Kleidung individuell wirkt und zum persönlichen Stil passt.

Niveauvoll und selbstbewusst

Frauen in Führungspersonen haben es deutlich schwerer bei der Wahl ihrer Kleidung. Während Männer bei ihren Anzügen vor allem auf einen perfekten Sitz und gute Qualität bei den Materialien achten müssen, ist von Unternehmerinnen einiges mehr an Kreativität gefragt. Das Business-Outfit muss zum Unternehmen und der gehobenen Position passen, ohne dabei einen spießigen und biederen Eindruck zu vermitteln. Die Kombination aus zeitlosen Klassikern und modernen Teilen ist hier ideal für ein niveauvolles Outfit, das die Trägerin selbstbewusst und dynamisch wirken lässt. Dabei dürfen aktuelle Fashiontrends gerne vorkommen, sofern sie nicht extrem überladen oder allzu flippig wirken.

Beliebte Klassiker

Es gibt eine Reihe an zeitlosen und gleichzeitig klassischen Kleidungsstücken, die im Kleiderschrank nicht fehlen dürfen. Sie sind vielseitig kombinierbar und mit unterschiedlichen Accessoires sehr wandelbar.

Wer generell gerne Kleider trägt, ist mit einem Etuikleid gut beraten. Das klassische gerade geschnittene Kleid hat einen eleganten, etwa knielangen Schnitt und betont dezent die Figur. In Verbindung mit einem Blazer oder einem interessanten Gürtel ist es äußerst wandelbar.

Ebenfalls ein repräsentativer Klassiker ist der elegant geschnittene Hosenanzug. Er lässt sich immer wieder anders tragen, vor allem in Verbindung mit Top oder Bluse darunter. Der Anzug muss keineswegs einfarbig sein, sehr edel wirken Nadelstreifen oder auch kleine Karomuster.

Unverzichtbar ist ein Sortiment an weißen Blusen. Ob figurbetont und kurz geschnitten oder leger und lang über einer Designerhose. Weiße elegante Oberteile sind in jeder Hinsicht schick und bequem und eignen sich perfekt für immer neue Looks im Büro, die gleichzeitig zum gehobenen Anspruch der Position passen.

Die richtige Hose

Hosen zählen zu den Kleidungsstücken, die sich als Businessoutfit aufgrund ihrer enormen Wandelbarkeit ideal eignen. Je nach Anforderung des Unternehmens kommen hier auch elegant geschnittene hochwertige Designerjeans infrage. Besonders schick und bequem sind darüber hinaus weich fallende Marlenehosen oder strenge figurbetonte Hosen mit Bügelfalte. In Kombination mit einem stylishen Blazer lassen sich hier zahlreiche unterschiedliche Business-Outfits kreieren, in denen Unternehmerinnen in der Führungsetage jederzeit eine gute Figur machen.

Die Relevanz von Materialien und Farben

Nicht nur die Wahl der Kleidung ist maßgebend, auch die Materialien sind ein entscheidendes Kriterium, um als Unternehmerin hochwertig und wirkungsvoll gekleidet zu sein. Lieber einige wenige sehr hochwertige Produkte als eine große Ansammlung an Stücken, die wenig repräsentativ aussehen. Ob Samt, Seide, Feinstrick oder Leinen, die Qualität muss stimmen, denn sie ist in der Regel ein hervorstechendes Merkmal bei der Wirkung eines Outfits.

Auch bei den Farben und Mustern ist Stil gefragt. Bei der Farbgebung dürfen bunte und kräftige Farben in jedem Fall dabei sein, sofern die Zusammenstellung nicht übertrieben wird und im Rahmen bleibt. Ein Farbtupfer wertet ein Outfit auf, zu viele bunte Kombinationen lassen es allzu casual wirken.

Schuhe und Accessoires

Damit ein Business-Outfit die Persönlichkeit der Trägerin unterstreicht, kommt es auf eine kreative Auswahl an. Accessoires sollen einen Look betonen, ohne dabei überladen zu wirken. Ein großes Schmuckstück ist hierbei ebenso geeignet wie ein großes buntes Tuch oder ein eleganter Gürtel. Das Gesamtbild sollte dabei elegant und perfekt aufeinander abgestimmt wirken, nicht eintönig oder altbacken.

Gleiches gilt für die Schuhe. Sie müssen so bequem sein, dass ein Tag im Büro darin ebenso möglich ist wie ein spontanes Geschäftsessen am Abend. Gleichzeitig kommt es hier entscheidend auf beste Verarbeitung, Stil und Qualität an. Kaum etwas fällt so sehr ins Auge, wie die Wahl der Schuhe. Grundsätzlich kommt es darauf an, die Individualität der Trägerin zu unterstreichen und gleichzeitig dem gehobenen Anspruch gerecht zu werden, der an Unternehmerinnen gestellt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vielleicht gefällt dir auch
Mehr lesen

Dezent und dennoch nützlich – was zeichnet die perfekte Businesshandtasche aus?

Viele Menschen tragen neben dem Aktenkoffer oder dem Rucksack noch eine kleine Handtasche bei sich. In ihr wird alles untergebracht, was für den Tag wichtig sein kann. Doch gerade für den Beruf sollte die Auswahl eines solchen Accessoires nicht überstürzt werden. Aber worauf ist beim Kauf eigentlich genau zu achten?
Mehr lesen