Die geläufigsten Naturkosmetik Marken – was zeichnet ihre Produkte aus?

Die geläufigsten Naturkosmetik Marken – was zeichnet ihre Produkte aus?
Naturkosmetik ist gut für den Körper und die Umwelt. Die natürlichen Pflegeprodukte sind frei von schädlichen Inhaltsstoffen wie Mikroplastik oder Parabene, während sie in ihrer Wirksamkeit genauso stark sind wie herkömmliche Kosmetika. Welche Marken für Naturkosmetik gibt es im deutschsprachigen Raum und wodurch zeichnen sich diese aus?

Wer im deutschsprachigen Raum verschiedene Naturkosmetik Marken kaufen möchte, findet diese in Drogerien, Apotheken, Biomärkten, Supermärkten, Reformhäusern oder online. Bewährte Naturkosmetik Marken sind zum Beispiel Dr. Hauschka, Weleda, Lavera, Sante Naturkosmetik, Alverde von DM, Logona, Farfalla, CMD Naturkosmetik, Nonique, Rosenrot, Hej Organic, Alterra Naturkosmetik, Bioturm, Primavera, Terra Naturi von Müller, Alva, Cattier, Eubiona, Benecos, Urtekram, Bio:vegané Skinfood, Dr. Bronner’s, Martina Gebhardt Naturkosmetik sowie i+m.

Woran lässt sich Naturkosmetik erkennen?

Hersteller für Naturkosmetik und Naturkosmetik Marken generell müssen nach einem anerkannten Naturkosmetik- oder Biokosmetik-Standard zertifiziert sein. Die häufigsten Siegel im deutschsprachigen Raum sind beispielsweise:

  • Demeter
  • Ecocert
  • BDIH Standard
  • Naturland-Siegel für Kosmetikprodukte
  • Cosmos-Standard
  • Natrue

Seltenere, aber ebenfalls verlässliche Siegel sind:

  • Cosmebio (französisches Siegel für Naturkosmetik)
  • Soil Association (britisches Naturkosmetik-Siegel)
  • ICEA (italienisches Naturkosmetik-Siegel)
  • ICADA (Naturkosmetik-Zertifizierung für KMU)
  • NCS (Standard für Naturkosmetik der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftsethik, mit zusätzlicher Vegan-Zertifizierung)

Diese Siegel sind allesamt im DACH- und im EU-Raum gängig. Für Naturkosmetik außerhalb der EU gelten jedoch andere Siegel und Zertifizierungen.

Naturkosmetik Marken: Auf welche Inhaltsstoffe setzt, bzw. verzichtet Naturkosmetik?

Naturkosmetik ist besonders hautverträglich und umweltfreundlich. Dafür setzen Naturkosmetik-Hersteller auf die Verwendung natürlicher Rohstoffe, echter Pflanzenextrakte und -öle und Zutaten in Bio-Qualität. Naturkosmetik enthält Fette, Öle und Wachse wie Sheabutter, Bienenwachs, Olivenöl, Kakaobutter oder Sojaöl. Der Alkohol für Parfüms oder Deodorants wird durch Fermentation gewonnen.

Weitere Inhaltsstoffe sind Kräuterextrakte, ätherische Öle, Blütenwasser oder natürliche Aromen. Konservierungsstoffe, Emulgatoren oder Tenside werden aus natürlichen Rohstoffen hergestellt.

Folgende bedenkliche Inhaltsstoffe sind in der Naturkosmetik beispielsweise tabu:

  • Silikone
  • Parabene
  • Aluminium
  • Palmöl
  • Formaldehyd
  • erdölbasiertes Mikroplastik
  • erdölbasierte Inhaltsstoffe wie MOSH/MOAH
  • Phthalate
  • synthetische Konservierungsstoffe
  • Moschus
  • chemische UV-Filter
  • Dimethicon
  • PEG/PEG-Derivate (Polyethylenglykol)
  • künstliche Duft- und Farbstoffe

Welche Vorteile bietet Naturkosmetik?

Die natürlichen Inhaltsstoffe machen Naturkosmetik verträglicher. Bedenkliche Inhaltsstoffe gibt es hier nicht, weshalb Naturkosmetik niemals gesundheitsschädlich ist. Gleichzeitig ist Naturkosmetik auch umweltfreundlich, denn die Umwelt wird hier nicht durch Mikroplastik oder Erdölverbindungen belastet.

Naturkosmetik ist auch die richtige Wahl für Tierfreunde: Auf Tierversuche wird bei der Naturkosmetik-Herstellung komplett verzichtet. Zudem bieten fast alle Hersteller und Naturkosmetik Marken mittlerweile auch vegane Produkte an, bei denen auch z.B. kein Bienenwachs verwendet wird.

Die Herstellung von Naturkosmetik verläuft umweltschonender als die Herstellung herkömmlicher Kosmetik. So verzichten Hersteller beispielsweise auf das umstrittene Palmöl. Um Palmöl zu gewinnen, werden Regenwälder abgeholzt oder brandgerodet.

Was ist der Unterschied zwischen Naturkosmetik und Biokosmetik?

Häufig wird der Begriff „Biokosmetik“ als ein Synonym für „Naturkosmetik“ verwendet. Tatsächlich haben die beiden Begriffe aber eine unterschiedliche Bedeutung. Zwar sind beide Begriffe in Deutschland nicht geschützt und Hersteller können sie daher auch missbrauchen. Wer auf Nummer sicher gehen will, achtet deshalb auf das Biosiegel oder die Reputation des Herstellers.

Die Inhaltsstoffe bei Naturkosmetik Marken müssen bei einem vertrauenswürdigen Hersteller allerdings noch höhere Ansprüche erfüllen als die einer „einfachen“ Naturkosmetik. Bei der Naturkosmetik kommen überwiegend natürliche und pflanzliche Inhaltsstoffe zum Einsatz. Bei der Biokosmetik müssen diese aber noch aus einem kontrolliert biologischen Anbau stammen.

Ist Naturkosmetik teurer als herkömmliche Kosmetik?

Mittlerweile gibt es Naturkosmetik Marken in jeder Preisklasse. Zwar gibt es einige teurere Marken – so wie es auch bei der herkömmlichen Kosmetik bestimmte Luxusmarken gibt. Aber gerade die Naturkosmetiklinien der großen Drogerieketten Müller, DM oder Rossmann haben überaus erschwingliche Preise.

Welche Produkte gibt es von verschiedenen Naturkosmetik Marken?

Das Sortiment der Naturkosmetik-Hersteller unterscheidet sich heute nicht mehr vom Sortiment herkömmlicher Kosmetikmarken. Im Bereich Körperpflege gibt es somit alles vom Duschgel über die Bodylotion bis zum Deo. Gleiches gilt für die Gesichtspflege, wo es auch Masken, Peelings sowie Seren in der Naturkosmetik gibt. Auch Sonnenschutz führen viele Naturkosmetik Marken mittlerweile im Sortiment.

Auch beim Make-up lassen Naturkosmetik Marken keine Wünsche offen. Ob Foundation, BB Cream, Concealer, Lidschatten, Puder, Wimperntusche, Lippenstift, Gloss oder Lipliner – das Sortiment vieler Hersteller ist genauso umfassend, wie man es aus der herkömmlichen Kosmetik gewohnt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vielleicht gefällt dir auch
Weltreise-Planung
Mehr lesen

Ratgeberreihe zum Thema Weltreise: Die Planung – was muss man beachten?

Eines der am häufigsten genannten Traumziele ist für viele Menschen nach wie vor die Weltreise. Allein in Deutschland ergab die Umfrage eines Reiseportals, dass die Weltreise für mehr als ein Drittel der Deutschen immer noch ein unerfüllter Reisetraum ist. Doch wie genau plant man eine Weltreise? Welche Routen empfehlen sich, und mit welchen Kosten muss man rechnen?
Mehr lesen
gute Instagram-Namen
Mehr lesen

So findet man den perfekten Namen für Instagram!

Eine gute Wahl für den Instagram-Namen ist wichtig, um einen professionellen Eindruck zu hinterlassen und von anderen Nutzern gefunden zu werden. Ein einprägsamer und kreativer Instagram-Name kann dazu beitragen, dass Account und Inhalte bemerkt werden und sich von der Masse abheben. Das wiederum führt zu höherer Sichtbarkeit und schließlich zu mehr Umsatz.
Mehr lesen
Woher weiß ich, was ich will
Mehr lesen

Woher weiß ich, was ich will? 10 Tipps, die Klarheit bringen

Woher weiß ich, was ich will? Diese Frage stellen sich viele Menschen im Laufe ihres Lebens. Aber es kann eine Herausforderung sein, herauszufinden, was man wirklich will, insbesondere wenn man mit vielen Entscheidungen und Möglichkeiten konfrontiert wird. Wir verraten Tipps, die helfen können, Klarheit darüber zu erlangen, was man wirklich will.
Mehr lesen
Mehr lesen

Benedikt G. Alm Premium-Mentoring: Wie diese 5 Diät-Mythen der Mentalität zum Abnehmen schaden

Benedikt G. Alm ist Experte für körperliche und mentale Fitness und Geschäftsführer des Familienunternehmens Benedikt G. Alm Premium-Mentoring. Er unterstützt seine Kunden dabei, durch eine Kombination aus klassischen Ernährungstipps und einem psychologischen Ansatz ihre Wohlfühlfigur zu erreichen. Hier erfährst Du, wie er dabei vorgeht, was es mit dem Phänomen “emotionales Essen” auf sich hat und welche Mythen das notwendige Mindset für erfolgreiches Abnehmen besonders gefährden.
Mehr lesen
Wertvolles Eiweiß: Diese Lebensmittel liefern die meisten Proteine!
Mehr lesen

Wertvolles Eiweiß: Diese Lebensmittel liefern die meisten Proteine!

Proteine sind eines der grundlegenden Nährstoffe, die unser Körper benötigt, um gesund und stark zu bleiben. Sie sind notwendig für den Aufbau und die Reparatur von Gewebe, die Bildung von Enzymen und Hormonen und spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Stoffwechsels. Wenn es um die Ernährung geht, ist es daher wichtig zu wissen, welche Lebensmittel am meisten Proteine enthalten, um sicherzustellen, dass wir genügend davon zu uns nehmen.
Mehr lesen