Wie lässt sich eine Website optimieren?

Wie lässt sich eine Website optimieren?
Die Website ist die virtuelle Visitenkarte eines jeden Unternehmens, das mit seinen Angeboten online präsent ist. Aber nicht nur das. Um möglichst viele potenzielle Kunden zu erreichen, ist es unumgänglich geworden, die eigene Website zu optimieren. 

Der folgende Ratgeber zeigt auf, wie man eine Website am erfolgreichsten optimieren kann und was dabei zu beachten ist. Die sogenannte Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, kurz SEO) hilft beispielsweise dabei, dass die eigene Website in den Ergebnisseiten von Google vorne landet. 

In diesen drei Bereichen solltest Du die Website optimieren 

SEO hat viele Aspekte, von denen im Folgenden drei genauer beleuchtet werden: die Keyword-Recherche, die Content-Optimierung und die technische Optimierung. Mit allen diesen Aspekten kann man eine Website optimieren.

Website optimieren: Keywords recherchieren

Wer online etwas sucht, nutzt dazu bestimmte Keywords. Für Unternehmen ist es essentiell, diese herauszufinden und in ihren Content einzuflechten. Fehlen sie, haben potenzielle Kunden schlichtweg keine Chance, entsprechende Angebote zu finden.

Mithilfe von Keyword-Tools lassen sich die passenden Suchbegriffe recherchieren. Erste Ideen liefert bereits die Suggest-Funktion von Google. Die Keyword-Recherche offenbart, was User tatsächlich suchen und bietet damit eine gute Grundlage für alle, die sich nicht bloß auf ihr Gefühl verlassen wollen. Besonders interessant sind natürlich Keywords, die ein hohes Suchvolumen aufweisen. Indem man diese Keywords in seine Inhalte einfließen lässt, steigt die Wahrscheinlichkeit, von Usern gefunden zu werden. Sie signalisieren Google, dass es sich um relevanten Content handelt, den die Suchmaschine im Idealfall mit einem hohen Ranking belohnt. Daher lohnt es sich, regelmäßig die Website zu optimieren.

Keywords spielen auch bei der Konkurrenz-Analyse eine wichtige Rolle. Mit ihr lässt sich vergleichsweise einfach in Erfahrung bringen, wer die relevanten Mitbewerber sind und welche Strategien sie verfolgen. Je generischer ein Keyword ist, desto schwieriger ist es, sich weit oben in den Suchergebnissen zu positionieren. Stühle bieten beispielsweise viele an. Daher empfiehlt sich der Gebrauch möglichst spezifischer Keywords, die zwar nicht am häufigsten gesucht werden, dafür aber das Angebot exakt beschreiben. Oft kommen dabei Longtail-Keywords zum Einsatz, beispielsweise „Holzstuhl klappbar“.

Content optimieren

Die Keyword-Recherche bietet die Grundlage für optimierten Content. Doch was zeichnet diesen aus? Im Idealfall nutzt ein Unternehmen die eigene Website, um potenzielle Kunden zu informieren und zu beraten. Guter Content bietet nicht nur viel Platz, um viele Keyword-Kombinationen unterzubringen. Er unterstreicht auch, dass es sich beim Website-Betreiber um einen echten Experten handelt, der Usern weiterhelfen kann. Ist der werbliche Charakter des Contents hingegen zu offensichtlich, dürften viele Besucher schnell wieder das Weite suchen. Ein Shop könnte beispielsweise durch Ratgebertexte auf sich aufmerksam machen, eine Arztpraxis durch seriöse Gesundheitstipps. Auch hier lohnt es sich eine Website zu optimieren, um mehr Besucher für die Website zu generieren.

Formal ist ebenfalls einiges zu beachten. Grundsätzlich richtet sich eine Website an Menschen, nicht an Suchmaschinen. Kurz und prägnant formulierte Sätze helfen dem Leser, den Inhalt schnell zu erfassen. Dazu tragen auch präzise Überschriften und Absätze von überschaubarer Länge bei. Um ein Thema nicht nur oberflächlich anzureißen, empfehlen sich ausführlichere Texte. Für ein wenig Abwechslung können Bilder, Grafiken und Videos sorgen. Wenn man eine Website optimieren konnte, erleichtert dies nicht nur das Verstehen, sondern trägt auch zu einem besseren Google-Ranking bei.

Technische Optimierung

Auch zahlreiche technischen Aspekte sind von Belang, wenn man eine Website optimieren möchte. Auf einige von ihnen wird im Folgenden etwas näher eingegangen.

Struktur der Website

Die Struktur einer Website ist entscheidend, damit sich User intuitiv zurechtfinden können. Müssen sie viel klicken, um an ihr Ziel zu gelangen, verkürzt das ihre Verweildauer. Diese ist für den Google-Algorithmus ein Indiz dafür, ob ein User relevanten Content gefunden hat. Wichtig ist außerdem, nicht zu viele Unterseiten anzulegen. Google findet tieferliegenden Content nur unregelmäßig und braucht länger, um Aktualisierungen aufzunehmen.

SSL-Zertifikate verwenden

Ein SSL-Zertifikat stellt die Verschlüsselung aller Informationen sicher, die zwischen Website und Server übertragen werden, beispielsweise Passwörter oder personenbezogene Daten. Eine Website ohne SSL-Zertifikat gilt für Browser wie Chrome als unsicher. SSL-Zertifikate schaffen nicht nur Vertrauen bei den Usern, sie sind auch ein wichtiges Kriterium bei der Suchmaschinenoptimierung. Verschlüsselte Seiten lassen sich am Vorsatz „https“ in der URL erkennen.

Website optimieren: Ladegeschwindigkeit verbessern

Wichtig ist auch die Ladegeschwindigkeit einer Website. Mehr als 3 bis 4 Sekunden sollte es grundsätzlich nicht dauern, bis eine Website geladen ist. Gut zu wissen: Für Google ist künftig nur noch die Ladezeit mobiler Endgeräte wie Tablets oder Smartphones relevant, weshalb hier der Fokus liegen sollte, wenn man seine Website optimieren möchte. Es gibt viele Ansatzpunkte, um die Ladezeit einer Seite zu verbessern. Komprimierte Bilder, ein zuverlässiges Hosting oder die verminderte Nutzung von Plugins sind einige der möglichen Stellschrauben.

Duplicate Content verhindern

Content sollte auf einer Website nicht doppelt auftauchen, weil dies die Crawler der Suchmaschinen verwirrt. Darüber hinaus wird Duplicate Content von Google gerne mit einem schlechten Ranking abgestraft. Lassen sich doppelte Inhalte nicht verhindern, empfiehlt es sich, Duplikate mithilfe eines Canonical Tags zu markieren. Er verrät Google, bei welchem Content es sich um das Original handelt.

Texte SEO-konform formatieren

Für SEO spielt die Formatierung von Texten eine große Rolle. Eine übersichtlicher und logischer Aufbau hilft nicht nur Usern, sondern ist auch ein wichtiges Ranking-Kriterium. Das Hauptaugenmerk sollte dabei auf Zwischenüberschriften und ihre korrekte Hierarchisierung (H1 bis H6) gelegt werden. Auch Fettdruck und Bullet Points helfen, Texte technisch für Google aufzuwerten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vielleicht gefällt dir auch
Weltreise-Planung
Mehr lesen

Ratgeberreihe zum Thema Weltreise: Die Planung – was muss man beachten?

Eines der am häufigsten genannten Traumziele ist für viele Menschen nach wie vor die Weltreise. Allein in Deutschland ergab die Umfrage eines Reiseportals, dass die Weltreise für mehr als ein Drittel der Deutschen immer noch ein unerfüllter Reisetraum ist. Doch wie genau plant man eine Weltreise? Welche Routen empfehlen sich, und mit welchen Kosten muss man rechnen?
Mehr lesen
gute Instagram-Namen
Mehr lesen

So findet man den perfekten Namen für Instagram!

Eine gute Wahl für den Instagram-Namen ist wichtig, um einen professionellen Eindruck zu hinterlassen und von anderen Nutzern gefunden zu werden. Ein einprägsamer und kreativer Instagram-Name kann dazu beitragen, dass Account und Inhalte bemerkt werden und sich von der Masse abheben. Das wiederum führt zu höherer Sichtbarkeit und schließlich zu mehr Umsatz.
Mehr lesen
Woher weiß ich, was ich will
Mehr lesen

Woher weiß ich, was ich will? 10 Tipps, die Klarheit bringen

Woher weiß ich, was ich will? Diese Frage stellen sich viele Menschen im Laufe ihres Lebens. Aber es kann eine Herausforderung sein, herauszufinden, was man wirklich will, insbesondere wenn man mit vielen Entscheidungen und Möglichkeiten konfrontiert wird. Wir verraten Tipps, die helfen können, Klarheit darüber zu erlangen, was man wirklich will.
Mehr lesen
Mehr lesen

Benedikt G. Alm Premium-Mentoring: Wie diese 5 Diät-Mythen der Mentalität zum Abnehmen schaden

Benedikt G. Alm ist Experte für körperliche und mentale Fitness und Geschäftsführer des Familienunternehmens Benedikt G. Alm Premium-Mentoring. Er unterstützt seine Kunden dabei, durch eine Kombination aus klassischen Ernährungstipps und einem psychologischen Ansatz ihre Wohlfühlfigur zu erreichen. Hier erfährst Du, wie er dabei vorgeht, was es mit dem Phänomen “emotionales Essen” auf sich hat und welche Mythen das notwendige Mindset für erfolgreiches Abnehmen besonders gefährden.
Mehr lesen
Wertvolles Eiweiß: Diese Lebensmittel liefern die meisten Proteine!
Mehr lesen

Wertvolles Eiweiß: Diese Lebensmittel liefern die meisten Proteine!

Proteine sind eines der grundlegenden Nährstoffe, die unser Körper benötigt, um gesund und stark zu bleiben. Sie sind notwendig für den Aufbau und die Reparatur von Gewebe, die Bildung von Enzymen und Hormonen und spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Stoffwechsels. Wenn es um die Ernährung geht, ist es daher wichtig zu wissen, welche Lebensmittel am meisten Proteine enthalten, um sicherzustellen, dass wir genügend davon zu uns nehmen.
Mehr lesen