Ist es wirklich so wichtig, was andere über mich denken?

Ist es wirklich so wichtig, was andere über mich denken?
Wer ständig damit beschäftigt ist, sich den Kopf über die Meinung anderer zu zerbrechen, vergisst, das eigene Leben zu leben. Der folgende Ratgeber verrät deshalb einige Tipps und Tricks, wie man sich mehr Gedanken über sich selbst macht, anstatt sich mit der Beurteilung durch andere herumzuschlagen.

„Was denken andere über mich?“ Diese Frage stellt sich fast jeder Mensch einmal täglich. Das ist auch gut und richtig, denn schließlich ist der Mensch als soziales Wesen darauf angewiesen, mit seinen Mitmenschen zu interagieren. Was andere gut und schlecht finden, lernen bereits Babys und Kleinkinder. Und da wir Menschen unser Wohlbefinden maximieren möchten, lernen wir von klein auf, es anderen recht zu machen.

Bei einigen Menschen nimmt die Beschäftigung mit dieser Frage jedoch krankhafte Züge an. Wir verraten, was dagegen helfen kann, wenn du dich ständig fragst: “Was denken andere über mich?”.

Was andere über mich denken: So gehst Du gelassener mit diesem Gedanken um

Entwickle ein Bewusstsein dafür, warum dir andere Meinungen wichtig sind

Bei manchen Menschen ist der Trieb, es anderen recht zu machen, ausgeprägter als bei anderen. Besonders bei Personen mit einem eher geringen Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein ist ein starkes Bedürfnis vorhanden, anderen zu gefallen. Und es wird sich oft die Frage gestellt: “Was denken andere über mich?”. Der erste Schritt in Richtung eines selbstbewussten Lebens ist deshalb, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, warum einem die Meinung anderer so am Herzen liegt. Nur wer herausfindet, warum er ständig darüber grübelt, was andere über ihn denken, wird es schaffen, sich selbst anzunehmen und die eigene Person in den Mittelpunkt des Lebens zu rücken.

Akzeptiere dich selbst

Der wahrscheinlich wichtigste Schritt im Leben, nicht mehr so viel auf die Meinung anderer Menschen zu geben, ist, sich selbst zu akzeptieren. Häufig ist heutzutage von Selbstliebe und Selbstakzeptanz in den Medien zu hören. Glücklich darf sich schätzen, wer sich selbst lieben kann. Selbstliebe ist aber nicht unbedingt eine Grundvoraussetzung für ein glückliches Leben. Viel wichtiger ist die Selbstakzeptanz. 

Wer sich selbst mit all seinen Schwächen und Makeln akzeptiert, kann mit sich im Reinen sein. Und wer mit sich im Reinen ist, muss auch nicht so viel auf die Meinung seiner Mitmenschen geben. Die Frage, was ich über mich denke, ist schließlich viel wichtiger als die Frage, was andere über mich denken. Wer lernt, sich selbst zu akzeptieren, muss sich überhaupt nicht mehr den Kopf darüber zerbrechen, wie gut oder schlecht ihn andere finden.

Umgib dich mit positiven Menschen

Eine der besten Wege, ein selbstbestimmtes und glückliches Leben zu führen, ist, sich mit Menschen zu umgeben, die einem guttun. Sehr vereinfacht gesprochen gibt es auf der Welt zwei Arten von Menschen: „Energieverbraucher“, die aufgrund ihrer negativen Art andere Menschen Kraft kosten. Und „Energieerzeuger“, die aufgrund ihrer positiven Lebenseinstellung anderen Menschen Kraft geben. 

Erstere Art sollte man besser vermeiden und seine Freunde besser aus der zweiten Gruppe von Menschen wählen. Positiv denkende und lebende Menschen sind immer eine Bereicherung für das eigene Leben und unterstützen einen auch in schwierigen Zeiten mit ihrer lebensbejahenden Einstellung. Vor allem finden sich unter den Energieerzeugern fast nie Menschen, die sich den Kopf über andere Menschen zerbrechen. Sie akzeptieren andere, so wie sie sind.

Sei nicht Everybody’s Darling, so machst du dir weniger Gedanken was andere über dich denken

Menschen, die sich oft Gedanken machen und sich fragen: “Was denken andere über mich?”, wollen meist so vielen Personen wie möglich gefallen. Meist vergessen sie dabei, dass das vollkommen unmöglich ist. Alle Menschen haben unterschiedliche Präferenzen und Vorstellungen in Bezug auf das Verhalten ihrer Mitmenschen. 

Es allen anderen recht zu machen, funktioniert in der Realität nicht. Deshalb sollte auch niemand den Anspruch haben, Everybody’s Darling zu sein. Wichtig ist es, sich auf den engsten Kreis der Familie und der Freunde zu konzentrieren. Mit ihnen verbringt man schließlich die meiste Zeit des Lebens. Und diese Gruppe von nahestehenden Menschen, verurteilt einen auch nicht für die eigene Lebensweise und die persönlichen Überzeugungen.

Lebe dein Leben

Es klingt nach einer Binsenweisheit, ist aber trotzdem einer der wichtigsten Lehrsätze für das Leben. Viele Menschen machen sich im Laufe ihres Lebens viel zu viele Gedanken darüber, was andere über sie denken. Was denkt mein Chef nun über mich? Wie hat mein Mann das aufgefasst? Und was mögen meine Kinder über mich denken, wenn ich das tue? Während sie sich diese Fragen stellen, vergessen Menschen oft, ihr Leben zu leben und ihre Träume zu verwirklichen. 

Am Ende des Lebens stellt man sich schließlich nicht die Frage „Was denken andere über mich?“, sondern „Habe ich ein glückliches Leben geführt und meine Träume verwirklicht?“. Am Ende der Tage spielt es keine Rolle, welche Meinung andere über einen hatten, sondern welche Meinung man selbst von sich hat. Hat man das Leben in vollen Zügen genossen? Hat man andere geliebt? Und war man mutig genug, den eigenen Weg zu gehen? Diese Fragen sollte man sich zeitlebens viel häufiger stellen, als sich mit der Frage herumzuschlagen, was andere von einem denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vielleicht gefällt dir auch
Aileen und Benedikt Alm von Alm Premium-Mentoring
Mehr lesen

Alm Premium-Mentoring: Wie diese 5 Diät-Mythen der Mentalität zum Abnehmen schaden

Aileen und Benedikt Alm sind Experten für körperliche und mentale Fitness und Geschäftsführer des Familienunternehmens Alm Premium-Mentoring. Sie unterstützen ihre Kunden dabei, durch eine Kombination aus klassischen Ernährungstipps und einem psychologischen Ansatz ihre Wohlfühlfigur zu erreichen. Hier erfahren Sie, wie sie dabei vorgehen, was es mit dem Phänomen “emotionales Essen” auf sich hat und welche Mythen das notwendige Mindset für erfolgreiches Abnehmen besonders gefährden.
Mehr lesen