Facebook Firmenaccount: In wenigen Schritten zur eigenen Unternehmensseite

Facebook Firmenaccount
Facebook ist für Unternehmen der perfekte Ort, um die eigene Zielgruppe zu erreichen. Auch Jahre nach dem eigentlichen Hype ist das soziale Netzwerk eine der Plattformen mit den meisten Nutzern. Unternehmen, Marken und Influencern stehen unzählige Möglichkeiten zum Werben offen.

Damit Facebook als Werbeinstrument sinnvoll eingesetzt werden kann, bedarf es jedoch eines ausgestalteten Facebook Firmenaccounts. Ein Facebook Firmenaccount ist in nur wenigen Schritten angelegt. Mit den folgenden Tipps gelingt es besonders zügig.

Was ist der Unterschied zwischen privaten Profilen und einem Facebook Firmenaccount?

Auf den ersten Blick ähneln sich private und professionelle Accounts stark. Sie sind das Grundgerüst, um Posts zu erstellen, die viele Menschen erreichen. Jeder Beitrag auf einem Facebook Firmenaccount kann von anderen Nutzern mit “Gefällt mir” markiert oder kommentiert werden.

Sogenannte Fanseiten von Unternehmen bieten jedoch einige Vorteile. Zugänglich sind Posts nicht nur Freunden des Erstellers, sondern allen Menschen. Nutzer können die Seite liken, um Fan zu werden und somit alle Beiträge auf der Startseite angezeigt zu bekommen. Auch bietet ein Facebook Firmenaccount die Möglichkeit, viele weitere Anpassungen an der Seite vorzunehmen. Der wichtigste Vorteil des professionellen Profils ist jedoch, dass Nutzer darüber Werbeanzeigen schalten können.

Die Voraussetzungen für einen Facebook Firmenaccount

Ein Facebook Firmenaccount und Fanseiten können prinzipiell alle Nutzer erstellen. Dabei muss jedoch auf die Echtheit des Unternehmens und der eingetragenen Informationen geachtet werden, da Fake-Profile den AGB von Facebook widersprechen. Wer einen Facebook Firmenaccount im Namen eines Unternehmens oder einer Organisation eröffnet, muss über die entsprechende Erlaubnis dafür verfügen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das Erstellen eines Firmenprofils nimmt bei Facebook nur wenige Minuten in Anspruch. Ist dies erledigt, können Unternehmen direkt mit ihren Kunden mittels eigener Posts interagieren.

1. Anlegen eines Facebook Firmenaccounts

Eine Unternehmensseite kann jeder Nutzer direkt über sein privates Profil erstellen. Einfacher und besser funktioniert dies jedoch mit dem Business Manager von Facebook unter business.facebook.com. Der Vorteil dabei ist, dass sich gleich mehrere Werbekonten erstellen lassen. Auch können Business-Nutzer einer Vielzahl anderer Personen Rechte für die eigenen Unternehmensseiten und den Facebook Firmenaccount erteilen. Zudem kann man über den Business Manager den Zugriff auf fremde Seiten oder Werbekonten beantragen – praktisch für Werbeagenturen.

2. Fanseite erstellen

Wer einmal auf der Startseite angekommen ist, findet am oberen Bildschirmrand das Hauptmenü. Über einen Klick auf das Plus-Symbol öffnet sich das Untermenü zum Erstellen. Über einen weiteren Klick auf “Seite” gelangen Nutzer daraufhin zur Vorschau für ihre zukünftige Fanseite. Nun fehlen nur noch der Seitenname, die Kategorie sowie eine kurze Beschreibung. Es empfiehlt sich für einen Facebook Firmenaccount, mehrere Kategorien anzugeben, die den Inhalt der Seite möglichst treffend beschreiben.

3. Die Unternehmensseite mit Bildern ausstatten

Damit die Zielgruppe das Unternehmen eindeutig wahrnimmt, braucht es jetzt noch treffende Bilder. Die zwei wichtigsten Grafiken sind das Banner sowie das Profilbild. Das Banner benötigt für die korrekte Anzeige auf PCs eine Größe von 820 x 312, während für Handys optimierte Grafiken 640 x 360 Pixel groß sein sollten. Dagegen müssen Profilbilder eine Größe von mindestens 170 x 170 besitzen und quadratisch sein. Angezeigt werden sie auf dem Facebook Firmenaccount allerdings in einer runden Form.

4. Die Seitendetails anpassen

Der Grundstein ist nach nur wenigen Minuten gelegt. Danach haben Nutzer jedoch noch die Möglichkeit, Details anzupassen, um weitere Informationen bereitzustellen. Dies gelingt über den Button “Seiteninformationen bearbeiten” am linken Bildschirmrand. Eintragen lassen sich dort unter anderem Kontaktdaten, der Standort oder Öffnungszeiten.

5. Einen Benutzernamen beantragen für den Facebook Firmenaccount

Nicht zu vergessen ist der Wiedererkennungswert, den ein professioneller Facebook Firmenaccount besitzen sollte. Am besten gelingt dies über das Festlegen eines Benutzernamens. Dabei handelt es sich um das Kürzel, das im Link zu finden ist und die willkürliche Aneinanderreihung von Ziffern und Buchstaben ersetzt. Möglich ist das Festlegen des Benutzernamens ebenfalls unter dem Button “Seiteninformationen bearbeiten”.

6. Weitere Nutzer einladen

Um Facebook-Seiten regelmäßig pflegen zu können, sollten mehrere Personen an ihr arbeiten. Dies ist möglich, ohne das Passwort für den Facebook Firmenaccount preiszugeben. Über die Seiteneinstellungen können Administratoren anderen Facebook-Nutzern Zugriff gewähren und ihnen spezielle Rollen zuweisen. Diese fungieren so zum Beispiel als Redakteure, Moderatoren oder Werbetreibende.

Mit einem Facebook Firmenaccount breite Zielgruppen ansprechen

Nun ist die Facebook-Seite bereit für die professionelle Nutzung. Regelmäßiges Posten ist dabei die Voraussetzung für das stetige Wachstum der Fangemeinschaft. Wenngleich andere Netzwerke wie Instagram oder TikTok mehr im Fokus stehen, ist Facebook für viele Unternehmen noch immer die Plattform Nummer Eins. 

Einerseits ist die Nutzerschaft auf kaum einer anderen Website so breitgefächert. Andererseits sind die Einstellungsoptionen beim Schalten von Werbung woanders kaum so vielfältig. Die exakte Definition von Zielgruppen, die Gelegenheit zum breit angelegten Testen von Werbekampagnen sowie das gleichzeitige Ausspielen von Werbung auf Facebook, Instagram sowie auf fremden Websites macht Facebook Firmenaccounts und den umfangreichen Werbeanzeigenmanager so beliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vielleicht gefällt dir auch
Weltreise-Planung
Mehr lesen

Ratgeberreihe zum Thema Weltreise: Die Planung – was muss man beachten?

Eines der am häufigsten genannten Traumziele ist für viele Menschen nach wie vor die Weltreise. Allein in Deutschland ergab die Umfrage eines Reiseportals, dass die Weltreise für mehr als ein Drittel der Deutschen immer noch ein unerfüllter Reisetraum ist. Doch wie genau plant man eine Weltreise? Welche Routen empfehlen sich, und mit welchen Kosten muss man rechnen?
Mehr lesen
gute Instagram-Namen
Mehr lesen

So findet man den perfekten Namen für Instagram!

Eine gute Wahl für den Instagram-Namen ist wichtig, um einen professionellen Eindruck zu hinterlassen und von anderen Nutzern gefunden zu werden. Ein einprägsamer und kreativer Instagram-Name kann dazu beitragen, dass Account und Inhalte bemerkt werden und sich von der Masse abheben. Das wiederum führt zu höherer Sichtbarkeit und schließlich zu mehr Umsatz.
Mehr lesen
Woher weiß ich, was ich will
Mehr lesen

Woher weiß ich, was ich will? 10 Tipps, die Klarheit bringen

Woher weiß ich, was ich will? Diese Frage stellen sich viele Menschen im Laufe ihres Lebens. Aber es kann eine Herausforderung sein, herauszufinden, was man wirklich will, insbesondere wenn man mit vielen Entscheidungen und Möglichkeiten konfrontiert wird. Wir verraten Tipps, die helfen können, Klarheit darüber zu erlangen, was man wirklich will.
Mehr lesen
Mehr lesen

Benedikt G. Alm Premium-Mentoring: Wie diese 5 Diät-Mythen der Mentalität zum Abnehmen schaden

Benedikt G. Alm ist Experte für körperliche und mentale Fitness und Geschäftsführer des Familienunternehmens Benedikt G. Alm Premium-Mentoring. Er unterstützt seine Kunden dabei, durch eine Kombination aus klassischen Ernährungstipps und einem psychologischen Ansatz ihre Wohlfühlfigur zu erreichen. Hier erfährst Du, wie er dabei vorgeht, was es mit dem Phänomen “emotionales Essen” auf sich hat und welche Mythen das notwendige Mindset für erfolgreiches Abnehmen besonders gefährden.
Mehr lesen
Wertvolles Eiweiß: Diese Lebensmittel liefern die meisten Proteine!
Mehr lesen

Wertvolles Eiweiß: Diese Lebensmittel liefern die meisten Proteine!

Proteine sind eines der grundlegenden Nährstoffe, die unser Körper benötigt, um gesund und stark zu bleiben. Sie sind notwendig für den Aufbau und die Reparatur von Gewebe, die Bildung von Enzymen und Hormonen und spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Stoffwechsels. Wenn es um die Ernährung geht, ist es daher wichtig zu wissen, welche Lebensmittel am meisten Proteine enthalten, um sicherzustellen, dass wir genügend davon zu uns nehmen.
Mehr lesen