Michaela Harlacher: Investieren für Frauen leicht gemacht

Der Wunsch nach Eigenständigkeit und finanzieller Stabilität motiviert immer mehr Frauen, sich mit Finanzen auseinanderzusetzen. Doch gerade im Investment-Bereich braucht es mehr als einfache Online-Ratgeber, um sich zurechtzufinden. Michaela Harlacher weiß, wie hoch die Hürden im Bereich Finanzen sein können. Weshalb sie es sich als Finanzmentorin zur Aufgabe gemacht hat, Frauen das Investieren näherzubringen und wie viel Startvermögen ihre Kundinnen mitbringen müssen, hat sie uns in einem Kurzinterview verraten.

Freiheit, Sicherheit und Komfort: Ein sicheres finanzielles Polster bietet eine große Entlastung. Immer mehr Frauen setzen sich aktiv mit ihren Finanzen auseinander und wollen ihr Vermögen selbstbestimmt vermehren. Doch das ist einfacher gesagt, als getan – schließlich gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sein Geld gewinnbringend zu investieren, weiß Michaela Harlacher. “Die Welt der Investitionsmöglichkeiten ist äußerst komplex. Es gibt so viele Wege, sein Geld zu vermehren, sodass viele Frauen nicht wissen, welcher Weg der richtige für sie ist. Und diese Hemmung ist berechtigt – schließlich kann es im Alleingang schnell passieren, dass man sein Geld unvorteilhaft anlegt und dabei viel Vermögen verliert”, warnt Finanzmentorin Michaela Harlacher. 

“Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Frauen den richtigen Weg in der Finanzwelt zu weisen”, erklärt die Expertin weiter. Dabei setzt sie auf eine individuelle Strategie, um der Situation ihrer Kundinnen gerecht zu werden. “Im Gegensatz zu generischen Tipps aus dem Internet erhalten Frauen bei mir handfestes, auf ihre Situation zugeschnittenes Wissen, das sie gleich in die Praxis umsetzen können”, verrät Michaela Harlacher. Im Vordergrund ihrer Begleitung stehen nicht nur Zahlen und Aktienkurse, sondern auch die persönliche Weiterentwicklung ihrer Kundinnen. “Ich finde es immer schön zu sehen, wie die finanzielle Selbstbestimmung auch zur eigenen Selbstverwirklichung beiträgt”, erklärt sie. Sie lebt selbst ihre Philosophie und investiert in ein breites Portfolio an Assets, mit denen Michaela Harlacher sich finanzielle Freiheit und Selbstbestimmung verschaffen konnte. 

Kurz gefragt: Michaela Harlacher über die Probleme ihrer Kundinnen, das benötigte Budget für eine Zusammenarbeit und ihre Mission, Frauen zu mehr Selbstbestimmung zu bewegen

Herzlich willkommen im BusinessWoman, Michaela Harlacher! Viele Frauen wünschen sich, ihre Finanzen effizient zu managen. Was sind die Probleme deiner Kundinnen, bevor sie zu dir kommen? Womit genau haben sie zu kämpfen?

Viele Frauen, die zu mir kommen, haben ein grundlegendes Interesse am Investieren. Sie erkennen die Bedeutung davon an und sind bereit, diesen Schritt zu machen. Der Hauptschmerzpunkt liegt jedoch darin, dass ihnen das nötige Wissen fehlt. Sie wissen nicht, wie sie anfangen sollen – und das macht sie ängstlich und zurückhaltend. Hier komme ich ins Spiel: Diese Frauen benötigen eine unterstützende Gruppe, eine Art Begleitung, die ihnen dabei hilft, die Unsicherheit zu überwinden und den Einstieg ins Investieren zu schaffen.

Michaela Harlacher
Michaela Harlacher hat es sich als Finanzmentorin zur Aufgabe gemacht hat, Frauen das Investieren näherzubringen.

Um zu investieren, bedarf es zuerst einmal Vermögen. Wie viel müssen deine Kundinnen mitbringen, damit sich eine Zusammenarbeit mit dir lohnt?

Da gibt es tatsächlich ein vielfältiges Spektrum. Ich stoße oft auf Frauen, die nicht unbedingt über beträchtliches Vermögen verfügen. Grundsätzlich ist es aber wichtig, dass sie zumindest über einen gewissen finanziellen Puffer verfügen, den ich gerne als “Füllegroschen” bezeichne. Das dient nicht unbedingt der Investition, sondern eher als Sicherheitsnetz für unvorhergesehene Ereignisse.

Natürlich ist es auch wichtig, dass sie über Kapital verfügen, das für Investitionen bereitsteht. Ich habe jedoch auch Kundinnen, die sich aktiv auf finanzielle Veränderungen vorbereiten, sei es durch eine Scheidung, den Erhalt von Geldern oder Vermögenswerten. Es gibt also keine starre Vorgabe, aber eine gewisse finanzielle Grundlage ist wichtig. Es geht darum, dass sie die Mittel haben, um nicht nur in unsere Zusammenarbeit zu investieren, sondern auch ihre eigene finanzielle Sicherheit im Blick zu behalten.

Vom Wunsch nach Sicherheit zur finanziellen Freiheit

Michaela Harlacher, was hat dich dazu bewegt, Frauen im Bereich Finanzen zu begleiten?

Die Entscheidung wurzelt tief in meiner persönlichen Geschichte: Ich bin ohne Vater aufgewachsen – er starb, als ich gerade einmal sechs Jahre alt war. Dieser Verlust prägte meine Kindheit und Jugend und ließ mich früh die Bedeutung von finanzieller Eigenständigkeit erkennen. Meine Familie war zudem selbstständig und ich erfuhr aus erster Hand, was es bedeutet, “selbst und ständig” zu sein. Diese Erfahrung prägte meine Einstellung zum Berufsleben und ich entschied mich bewusst dagegen, in eine ähnliche Selbstständigkeit zu schlittern.

Michaela Harlacher
Michaela Harlacher hilft Frauen dabei, Unsicherheit zu überwinden und den Einstieg ins Investieren zu schaffen.

Stattdessen wollte ich einen Weg finden, Frauen zu befähigen, ihre finanzielle Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Bis 2015 arbeitete ich als Führungskraft und Beraterin in einer Bank. Doch mein Weg führte mich weiter: Mit drei Kindern und dem Bedürfnis, einen anderen Weg einzuschlagen.

“Es war mir stets ein Herzenswunsch, dass Frauen in der Lage sind, ihre Finanzen eigenständig zu managen und finanziell unabhängig zu sein.”

Diese Vision wurde während meiner Schwangerschaft mit meinem dritten Kind zu einer klaren Mission. In dieser Zeit begann ich, Frauen im Bereich Finanzen zu coachen, um ihnen die notwendigen Fähigkeiten und Selbstvertrauen zu vermitteln, um ihre finanzielle Zukunft selbstbestimmt zu gestalten. Meine größte Motivation dabei lag ganz klar bei meinen Freundinnen und meiner Familie – sie bestärkten mich in meinem Vorhaben und versicherten mir, dass sie bereits seit Jahren auf meinen Rat bei Finanzthemen vertrauten. Für sie, meine Kinder und meine Kundinnen will ich als Vorbild vorangehen und das leben, was ich sage – ganz authentisch.

Du möchtest Deine finanzielle Zukunft selbst in die Hand nehmen und Dein Geld für Dich arbeiten lassen?

Vielleicht gefällt dir auch
Mehr lesen

Dounia Slimani: “Es geht um etwas Größeres als mich – Frauen zu helfen, zu wachsen!”

Dounia Slimani ist eine Kämpfernatur. Als die erfolgreiche YouTuberin im Jahr 2020 an Krebs erkrankt, steht sie vor einer herausfordernden Zeit in ihrem Leben. Doch sie entscheidet sich für Mut und Zuversicht. Heute ist sie gesund und spricht öffentlich über ihre Erfahrungen. So entstand auch ihr Unternehmen “Femmetelligent Consulting”, das sich an Frauen richtet, die ihr Leben verändern und sich für finanzielle und emotionale Krisen wappnen möchten.
Mehr lesen
Mehr lesen

Börner Lebenswerk: Gesundheit und Leistung durch integrative Medizin

Anja Krebs ist Mitarbeiterin des Börner Lebenswerks, dem Zentrum für integrative Medizin mit Sitz in Tübingen, das mit modernen Therapieverfahren chronischen Beschwerden auf den Grund geht und dafür sorgt, dass Unternehmer, die am Rande ihrer Möglichkeiten operieren, ihre volle Leistungsfähigkeit dauerhaft zurückerhalten. In unserem Interview erklärt Anja Krebs den diagnostischen Ansatz von Inhaber Benjamin Börner und seinem Börner Lebenswerk, berichtet über den Ablauf der Behandlung und erzählt von Patienten, deren Leiden nachhaltig verbessert wurde.
Mehr lesen
Mehr lesen

Miriam Sommer: Mitarbeiter mithilfe von E-Learning qualifiziert schulen

Miriam Sommer ist die Geschäftsführerin von eLearningPlus und hat es sich zur Aufgabe gemacht, passgenaue und digitale Schulungssysteme für Unternehmen zu schaffen. Zu diesem Zweck leitet sie ein Team aus Webdesignern, Videografen und Didaktik-Experten, das interaktive Ausbildungsprogramme erstellt, die allen Mitarbeitern das für sie notwendige Wissen vermitteln. Wie derartige Schulungsmethoden den Unternehmen helfen, warum sie so wichtig sind und welchen Einfluss sie künftig auf den Arbeitsmarkt haben, darüber haben wir mit Miriam Sommer gesprochen.
Mehr lesen
Mehr lesen

Yasmin Da Costa: Mit automatisierten Prozessen zum schnellen Erfolg  

Yasmin da Costa ist die Gründerin und Geschäftsführerin der YES! Consulting GmbH sowie der Empower Academy 2.0, mit der sie Menschen als Empowerment Coach dabei hilft, ihren Stress zu reduzieren und in ihre Stärke zu kommen. Mithilfe des Jahresprogramms von Erfolgscoach Djurat Sherzad, konnte sie ihr Business noch einmal auf ein ganz neues Level heben. Im Interview verrät Yasmin Da Costa, wie sehr sie von dem Coaching profitieren konnte, wie die Zusammenarbeit mit Djurat Sherzad ablief und warum sie mittlerweile sogar als Co-Coach für den Experten tätig ist. 
Mehr lesen
Mehr lesen

Ein Coaching für den Coach: So hat Lisa Poth ihr Business erfolgreich vorangebracht

Lisa Poth ist gerade einmal 24 Jahre alt, hat im Bodybuilding aber bereits die deutsche Vizemeisterschaft erreicht. Aktuell gehört sie sogar zu den zehn besten Amateur-Bikini-Athletinnen in Europa. Nach langen Jahren des Trainings hat sie den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und ist nun als Coach vor allem für Frauen aktiv. Ein Weg, der ihr einiges abverlangt hat, den sie aber mit der Hilfe eines Mentors an ihrer Seite erfolgreich gemeistert hat. Im Interview hat sie uns erklärt, mit welchen Herausforderungen sie konfrontiert wurde, wie sie ihre eigenen Kundinnen unterstützt und warum sie jedem dazu rät, sich auch als Coach einen Coach an die Seite zu nehmen. 
Mehr lesen
Mehr lesen

Wie Nazila Jafari an der Börse von Erfolg zu Erfolg eilt

Erfolg an der Börse setzt ein gutes Basiswissen voraus. Dies gilt besonders für Trader, die ihren Lebensunterhalt mit Gewinnen von Handelsaktivitäten verdienen wollen. Nazila Jafari beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit dem Trading und hat seit 1992 ihre eigene Handelsstrategie entwickelt. Bis 2003 entwickelte sie ein eigenes Handelssystem, das auf dem Fibonacci basiert.
Mehr lesen